Beitrags-Archiv für die Kategory 'Senioren – Allgemeines'

Vorsorgevollmachten – Achtung bei Banken!

Mittwoch, 7. April 2010 15:40

Achtung liebe Senioren und vor allem Angehörige. Bei Vorsorgevollmachten ist Vorsicht geboten, da fast alle Banken eine allgemeine, persönlich ausgestellte Vollmacht nicht oder nur selten akzeptieren. Die helfenden Angehörigen kommen so oft erst nach dem Ableben der zu pflegenden Person an deren Kontoinhalt. Das kann im schlimmsten Fall zum persönlichen Ruin der Pflegeperson führen. Wichtig ist also, dass kein Formular der Bank „Vorsorgevollmacht – Konto“ aus dem Internet ausgedruckt, ausgefüllt und unterschrieben wird … dies ist wie die handgeschriebene Vollmacht oft ungültig … denn sie gilt nur mit dem Bank – Dienstsiegel. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, geht rechtzeitig mit seinem Angehörigen zur Bank und unterschreibt ein dort gemeinsam ausgefülltes Formular … mit abschließenden Dienstsiegel.

Mehr zum Thema Vorsorgevollmacht lesen Sie HIER.

Sven Heilmann / pflege-nachbarschaft

Thema: Senioren - Allgemeines | Kommentare (0) | Autor:

IBS SOLUTION erhält den Innovationspreis ALTENPFLEGE 2010

Donnerstag, 25. März 2010 14:09

Die Firma IBS Innovative Bad Systeme GmbH hat gestern den Innovationspreis auf der Messe „Altepflege 2010“ in Hannover gewonnen. Dem frisch gebackenen Preisträger winkt nun ein Publicity Paket im Wert von 25.000,- Euro. Ausgelobt wurde der Preis vom Veranstalter Vincentz Network für herausragende Ideen, Produkte und Dienstleistungen, bezüglich einer zukunftsweisenden Seniorenfreundlichkeit und Altenhilfe.

Die namenhafte Jury bestand aus:

  • Prof. Wolfgang Sattler, Bauhaus Universität Weimar, Weimar
  • Eckhard Feddersen, feddersen Architekten, Berlin
  • Mario Leupold, Innovationsnetzwerk Niedersachsen, Hannover
  • Petra Gaugisch, Fraunhofer IAO, Stuttgart
  • Marianne Müller, Ev. Johanniswerk, Beckum

Die Firma IBS Innovative Bad Systeme GmbH hat zwar in den letzten 2 Jahren durch so manches Referenzprojekt sowie Kooperationen mit der Firma FSB aus Brakel oder den Türenhersteller Küffner einiges an Bekanntheit gewonnen, jedoch wird Sie nach dem Einsatz des Publicity Paketes ihren Bekanntheitsgrad mindestens verdoppeln können. Vielleicht sogar in aller Munde sein. Die Senioren wird es freuen, denn IBS ist der Entwickler des kleinsten barrierearmen Bades mit einer Grundfläche von ca. 3,5qm. IBS hält absolut nichts von klischeehaften Senioren- oder Pflegebädern, sondern bietet moderne Farben, formschönes Design und Komfort. Die Bäder tragen ausserdem den höchsten Hydieneanforderungen Rechnung.

Für die Qualität der IBS – Bäder zeichnet sich Rainer Weghake, der Geschäftsführer, persönlich verantwortlich. Bäder von IBS werden nur von qualifizierten und zertifizierten Handwerkern gebaut. Des Weiteren werden in den Bädern nur Markenprodukte verbaut, wie zum Beispiel das innovative Griffsystem „ErgoSystem“ von FSB, zukunftsweisende Lampentechnik von Waldmann oder eine Raumspartür (Breite 1m) von der Fa. Küffner, um nur einige zu nennen.

Wer mehr über die IBS Innovative Bad Systeme GmbH erfahren möchte dem empfehle ich folgende Links:

Hier geht es zur Homepage von IBS.

Hier geht es zu einem älteren Bericht von p-n.de über IBS.

Sven Heilmann / pflege-nachbarschaft.de

Thema: Barrierefreiheit, Pflege und Hilfsmittel, Senioren - Allgemeines | Kommentare (0) | Autor:

SternTV – Experiment „plötzlich alt …“

Sonntag, 21. März 2010 16:21

Seit ca. einer Woche berichtet SternTV jeden Mittwoch über ein sehr interessantes Experiment mit dem Namen „plötzlich alt“. Es ist wirklich mega interessant, wie vorher junge, kerngesunde Menschen auf einmal 45 – 50 Jahre älter gemacht werden und dann über Ihre täglichen Gefühle und Erfahrungen berichten.

„Noch härter traf es Marajke Gebauer: Vom einen auf den anderen Tag war die Medizinstudentin bei allem, was sie tat, auf Hilfe angewiesen: Die 24-Jährige konnte sich kaum bewegen und musste gefüttert werden … “  mehr hier oder unter stern.de … tv-experiment-ploetzlich-alt.

Schaut mal im Netz rein oder eben jeden Mittwoch im TV – ab 22.15 Uhr bei RTL.

Sven Heilmann / pflege-nachbarschaft.de

Thema: Barrierefreiheit, Pflege und Hilfsmittel, Senioren - Allgemeines | Kommentare (0) | Autor:

Barrierefreie Küchen – Ihre Meinung ist gefragt!

Sonntag, 14. März 2010 19:35

Diese Woche bin ich auf eine interessante Website für barrierefreie Küchen gestoßen. Die Firma Küchen Quelle (ehemals eine Tochter von Quelle) bietet auf Ihrer Homepage einen interessanten Part für Menschen mit Handicap und Senioren.

Was halten Sie von der Website? Geben Sie uns ein Feedback, denn Ihre Meinung ist gefragt.

Die besagte Internetseite findet man direkt unter folgendem Link:

Kuechen-Quelle.de/Einbaukuechen/Barrierefreie-Kuechen

Folgende Fragen sollten beantwortet werden:

Wie finden Sie die Produkte welche in und mit den barrierefreien Küchen verbaut wurden?

Ist die Website an sich für Menschen mit Handicap gut zugänglich?

Ihre Meinung ist wichtig, so können wir alle etwas bewegen … vor allem für die Menschen, die auf solche speziellen Küchen angewiesen sind.

Ich möchte Sie einladen, hier unter Kommentare Ihr kurzes Feedback abzugen. Meines finden Sie dort auch schon.

Vielen Dank!

Sven Heilmann / pflege-nachbarschaft

Thema: Barrierefreiheit, Senioren - Allgemeines | Kommentare (5) | Autor:

Jobsuche trotz Handicap – MyHandicap Portal hilft

Donnerstag, 4. Februar 2010 15:40

Sie haben ein Handicap und suchen einen Job? Auf der Website von myhandicap.de wird man seit kurzem dabei unterstützt. Unter folgendem Link wird Menschen mit Behinderung bei der Arbeitssuche aktiv geholfen – LINK zur Jobbörse.  Weiterhin besteht seit einiger Zeit eine Kooperation zwischen MyHandicap und DocInsider, einem Bewertungsportal aus dem Gesundheitsbereich – LINK zu DocInsider. Draufschauen und Informieren lohnt sich!

Sven Heilmann / pflege-nachbarschaft.de

Thema: Pflege und Hilfsmittel, Senioren - Allgemeines | Kommentare (0) | Autor:

Behindertengerechte (barrierefreie) Umbauten sind steuerlich abzugsfähig

Montag, 11. Januar 2010 11:04

Folgendes berichtete vor kurzem der Newsletter der Immobilienzeitung:

„Der Bundesfinanzhof (BFH) hat entschieden, dass die Kosten für den behindertengerechten Umbau selbstgenutzter Immobilien steuerlich geltend gemacht werden können, wenn durch die Behinderung eine Zwangslage entstehe, die die Umbaumaßnahmen unausweichlich machten. In dem der Entscheidung zugrunde liegenden Sachverhalt hatten die Eigentümer u.a. eine Rampe gebaut und ein neues Badezimmer sowie eine neue Küche errichtet. Die BFH-Richter sahen hierin außergewöhnliche und zwangsläufige Aufwendungen im Sinne des Einkommensteuergesetzes, die sofort vom steuerpflichtigen Einkommen abzuziehen seien (Az. VI R 7/09). Dass die Umbauten auch von nicht behinderten Bewohnern genutzt werden können, sei für die Anerkennung der Kosten ohne Bedeutung.“

Sven Heilmann / pflege-nachbarschaft.de

Thema: Barrierefreiheit, Senioren - Allgemeines | Kommentare (0) | Autor:

Barrierefreies Bauen – Informationen für Betroffene

Samstag, 9. Januar 2010 17:35

Wieder einmal habe ich ein paar interessante Internetseiten aufgestöbert, welche hilfreiche Tipps und Informationen über das barrierefreie Bauen sowie Möglichkeiten für zu beantragende Fördermittel enthalten.

– Dachverband für integratives Bauen und Wohnen … HIER KLICKEN

– Verein Stolperstein … HIER KLICKEN

– Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter … HIER KLICKEN

Weiterhin kann man sich an Beratungsstellen der Städte, eventuell auch der Stadtteile, an Architektenkammern und Krankenkassen wenden, um an Informationen zu gelangen, bzw. Hilfe zu bekommen.

Sven Heilmann / pflege-nachbarschaft.de

Thema: Barrierefreiheit, Pflege und Hilfsmittel, Senioren - Allgemeines | Kommentare (0) | Autor:

Erben ohne Barrieren – Infos zum neuen Erbrecht

Samstag, 9. Januar 2010 17:06

Am 04.01.2010 wurde in der Sendung WISO das neue Erbrecht beleuchtet, welches seit dem 01.01.2010 in Kraft getreten ist. Es gibt einige Änderungen. Eine wichtige Änderung ist unter anderem die Anrechnung der Pflege des zu Beerbenden. Hier wird die geleistete Pflegezeit in Geld umgerechnet und, z.B. bei Geschwistern, das Erbe dementsprechend gerechter aufgeteilt. Bisherige unumgängliche Pflichtanteile können so erheblich gekürzt werden.

„Begründet die Pflege eines Menschen einen Anspruch, etwas zu erben? Kann man den Pflichtteil verweigern … “

Mehr erfahren Sie auf der WISO-Seite   HIER  !

Sven Heilmann / pflege-nachbarschaft.de

Thema: Senioren - Allgemeines | Kommentare (2) | Autor:

Die richtige Pflege finden – jetzt wird`s leichter!

Mittwoch, 2. Dezember 2009 23:47

Seit heute ist es in jedem Falle leichter geworden, für Betroffene oder deren Angehörige, ein passendes Pflegeheim, Seniorenheim oder einen ambulanten Pflegedienst zu finden. Die Mitarbeiter der Pflegekassen sammeln seit geraumer Zeit Informationen über Pflegedienste, Pflege- sowie Seniorenheime und bewerten diese anhand der Infos auf einen Bewertungsbogen mit 82 Einzelkategorien. Hierzu werden die Bewohner direkt von den Mitarbeitern der Pflegekassen befragt. So können sich Suchende ein besseres Bild vom Haus und dem dazugehörigen Service machen. Sie erfahren  auch ob das Haus zum Beispiel 100% barrierefrei ist und ob es ein Wohlfühlbad gibt … und vieles mehr. Aber Achtung, durch die vielen Kategorien (82) können auch schlechte Benotungen durch andere Gute ausgeglichen werden. Darum ist es immer noch wichtig, sich auf jeden Fall einen persönlichen Eindruck zu verschaffen. Die überprüften ambulanten Pflegedienste, Seniorenheime und Pflegeheime, sowie die Ergebnisse zu ihnen, finden Sie unter pflegelotse.de (Finden Sie Ihre individuelle Versorgungsform – SUCHEN drücken.)

Film-Beitrag zu diesem Thema – HIER

Sven Heilmann / pflege-nachbarschaft

Thema: Barrierefreiheit, Pflege und Hilfsmittel, Senioren - Allgemeines | Kommentare (1) | Autor:

Mit Barrierefreiheit den Alltag erleichtern – Bayern legt los

Sonntag, 15. November 2009 18:22

Vor kurzem hatte ich ein sehr interessantes Gespräch mit Frau Beate Schaffelhuber aus Bayerbach, ein Ort in der Nähe von Dingolfing (zwischen Deggendorf und München). Frau Schaffelhuber tut sich mit hohen Engagement für die Barrierefreiheit und die Bedürfnisse gehandicapter Menschen einsetzen. Hervorzuheben ist vor allem Ihr Einsatz für Kinder mit Handicap.

Ein Besuch Ihrer Internetseite lohnt sich und eröffnet nicht nur für Erwachsene, sondern auch für Kinder mit Behinderung und deren Eltern, „vielleicht“ noch nicht gekannte Möglichkeiten. Rollstuhlprojekte, Schulungen, Vorträge und Beratungen … im Internet unter BeateSchaffelhuber.de gibt es dies alles ausführlicher.

Mehr Informationen zum Tätigkeitsbereich von Frau Schaffelhuber – HIER !

Sven Heilmann / pflege-nachbarschaft.de

Thema: Barrierefreiheit, Pflege und Hilfsmittel, Senioren - Allgemeines | Kommentare (1) | Autor: