Tag-Archiv für » Familie «

Mobiltelefon / Handy … für Senioren

Mittwoch, 7. April 2010 16:43

Handys für Senioren? Diese sind nicht gerade leicht auszumachen. Sie müssen leicht bedienbar sein, sollten große Tasten haben, ein gut erkennbares Display besitzen und wenn möglich sollte eine Notruftaste am Mobiltelefon vorhanden sein. Kurz um, ein Senioren-Handy muss die altersbedingten Schwächen von Senioren berücksichtigen. Sehschwächen, Hörschwächen oder motorische Schwächen dürfen eine Bedienbarkeit des Mobiltelefones nicht unmöglich machen. Neuerdigs ist eine integrierte Notruftaste Standard und sogar eine GPS-Ortung des Handys möglich. Die GPS-Ortung kostet jedoch ein paar Euro im Monat. In einigen Handy-Shops sind längst diverse Modelle erhältlich, jedoch fehlten bis vor kurzen noch aussagefähige Testberichte. Die Stiftung Warentest hat nun einige der Senioren-Handys gestestet und bewertet. Die 3 Spitzenreiter des Testes sind … Platz1: DORO-PHON (Testnote 2 / 150,-€), Platz 2: EMPORIA LIFEPLUS (Testnote 2,6 / 149,-€), Platz 3: TELME E 1200 (Testnote 2,8 / 80,-€).

Mehr über Senioren-Handys und die weiteren Testergebnisse finden Sie HIER.

Sven Heilmann / pflege-nachbarschaft.de

Thema: Pflege und Hilfsmittel, Senioren - Allgemeines | Kommentare (0) | Autor:

3. Demographie-Kongress „Best Age“ in Berlin

Sonntag, 31. August 2008 22:36

In der Zeit vom 2. bis 3. September 2008, findet in Berlin der 3. Demographie-Kongress „Best Age“ statt.
Der demographische Wandel, als eine der bedeutendsten Herausforderungen der Zukunft, ist in der Gesellschaft, der Politik, der Verwaltung und der Wirtschaft angekommen. Nun gilt es, die vielfältigen Überlegungen, Expertisen, Leitbilder und Strategien umzusetzen und Best Practice in Common Practice umzuwandeln – die Demographiepolitik wird konkret.
Die kongressbegleitende Fachmesse bietet die Gelegenheit, den rund 700 Kongressteilnehmern aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Wirtschaft Produkte, Dienstleistungen, Initiativen, Projekte und Aktionen im Themenfeld „demographischer Wandel“ zu präsentieren. Außerdem gibt es in diesem Jahr erstmals eine Weiterbildungsbörse, passend zum Themenschwerpunkt des ersten Tages.

Weitere Informationen zur Messe und zur Weiterbildungsbörse finden Sie auf der Hompage:
www.best-age-conference.com

Die Themen für das Jahr 2008 sind:
Personalpolitik/-management
Der sich abzeichnende Fachkräftemangel und das rasant steigende Durchschnittsalter der Beschäftigten zwingt Unternehmen und Behörden zur Anpassung ihrer Personalpolitik. Nach dem regen Interesse 2007, baut der 3. Demographie-Kongress seine Kompetenz für “demographiefestes Personalmanagement” weiter aus:
• Human Ressource Management
• Vereinbarkeit von Beruf und Familie,
• Gesundheitsmanagement,
• Altersstrukturanalysen für Verwaltungen
• in diesem Jahr neu dabei: Weiterbildung im Öffentlichen Dienst

Stadt- und Regionalentwicklung
Städte und Landkreise müssen sich auf eine schrumpfende Bevölkerung einstellen und gleichzeitig altersgerechte Strukturen aufbauen:
• Umbau / Rückbau des Wohnungsbestands und der technischen Infrastrukturen,
• Innovative Konzepte und Lösungen zur Aufrechterhaltung der öffentlichen und privaten Versorgung,
• IT-Lösungen: E-Government, Mobile-Government,
• bürgerschaftliches Engagement und Daseinsvorsorge,
• Wohnen im Alter,
• kommunale Demographiekonzepte
• in diesem Jahr neu dabei: Zukunft der Gesundheitsversorgung

Der Demographie-Kongress “Best Age” der Behörden Spiegel-Gruppe ist das deutschlandweit größte Branchentreffen der Akteure im Politikfeld Demographischer Wandel. Er bringt Experten aus Staat, Wirtschaft und Wissenschaft zum Ideenaustausch, Kontaktaufbau und Entwicklung neuer Handlungsansätze zusammen.
Informationen und Text stammen von der Website www.best-age-conference.com!

Sven Heilmann / pflege-nachbarschaft.de

Thema: Senioren - Allgemeines | Kommentare (0) | Autor:

Zweites Brainstorming – Ideen für unsere Website und Autoren für unsere Berichte

Samstag, 7. Juni 2008 11:43

Vor ein paar Tagen hatten wir unser 2. Brainstorming zum Aufbau und Inhalt unseres neuen Projektes. Nach anfänglichem lockeren plaudern stiegen wir auch schon voller Elan ein.
Wichtig für uns und viele andere Menschen ist, nach unserer Meinung die Tatsache, dass wir, was auch passiert, unserer alltäglichen Arbeit hochkonzentriert nachgehen müssen und können. Geld zum Leben, für unsere Familien, für unsere eigene Altersvorsorge muss verdient werden. Sicherheit, soziales Denken und Handeln sind wichtig in unserer Gesellschaft, da sind wir uns einig. Soziales Handeln als Vollzeit – Arbeitnehmer, in Form der Pflege etc., gestaltet sich jedoch oft mühseliger als man es anfangs annimmt.
Unsere Jobs kosten uns sehr viel Zeit und so benötigen wir, gerade bei komplexen, fremden Themen wie der Pflege und allem was drum herum ist Tools, Ideengeber und Informanten, welche uns Zeit sparen und kein Chaos an Infos auf uns niedergehen lassen.
Unsere Gedanken hierzu sind letztendlich die Schaffung eins INFO–POOL`s für den Meinungsaustausch. Einen Meinungsaustausch zwischen Interessierten, Fachleuten, Helfenden und Hilfebedürftigen. Dies unterstützt von einem Autoren–Team, welches in den Bereichen Pflege sowie anderen Themen für Senioren zu Hause ist, dass ist die Lösung. In dieser Sache waren wir uns sofort einig.
Wir wollen mit unserer Seite „pflege-nachbarschaft.de“ einfach neue Wege gehen.
Mit der Hoffnung, dass ihr uns tatkräftig mit Episoden und hilfreichen Tipps aus euren Erfahrungen zum Thema Pflege, Pflegeversicherung, Missstände beim Krankenhaus- und Kuraufenthalten (und vielem mehr) unterstützt. So können wir, gemeinsam mit euch, einen Pool schaffen der jedem einfach und zeitnah weiterhelfen kann. Aus dem Leben für das Leben, sozusagen.

Ein paar kurze Worte zu unseren ersten Autoren, welche wir für unser neues Projekt gewinnen konnten:

– Frau Christiane Müller
Podologin (med. Fusspflege) – für Diabetiker und deren Angehörige hoch interessant und wichtig
– Frau Miriam Hechler
Pflegedozentin – www.pflegedozentin.de
– Herr Jan Kielpinski
Zahntechnikermeister – Zahnersatz = Implantologie + Ästhetik

Unsere Autoren wollen Schritt für Schritt Berichte veröffentlichen, die für ein breites Publikum interessant sind … eben für alle Benutzer unseres Blogs.
Das sind doch ganz gute Ansätze, oder? Anregungen nehmen wir selbstverständlich immer gern an und werden versuchen Diese umzusetzen.
Also ran an die Tastatur, wir freuen uns auf interessante und hilfreiche Blogeinträge und vielleicht auch Berichte.

Viele Grüße
Andy und Sven

plege-nachbarschaft.de

Thema: Projekt - News | Kommentare (0) | Autor: